Zurück zur Übersicht

|

November 6, 2019

7 Tipps für ein perfektes Ende Ihres Webvideos [Tipps]

Für einen Videoproduzenten oder Drehbuchautor für das Radio oder Fernsehen ist es vermutlich ein allzu vertrautes Szenario: Sie haben eine tolle Geschichte, aber es fehlt ein ebenso tolles Ende – eines, das Ihren Zuschauer oder Zuhörer zufrieden stellen wird. Hier finden Sie unsere 7 wichtigsten Tipps, die Ihnen dabei helfen.

 

In einigen Sprecher-Skripten kommt das Ende manchmal zu schlagartig. Oftmals fehlt dafür ein wirklich offensichtlicher Grund. Vielleicht ist ein gutes Ende ja nicht unbedingt notwendig. Aber wenn es fehlt, wirkt es meistens schon ein wenig seltsam. Betrachten Sie es wie das Ende einer Theateraufführung. Am Ende erwarten wir, dass die Vorhänge fallen und die Schauspieler für eine weitere Runde Applaus zurück auf die Bühne kommen. Als Publikum würden wir es merkwürdig finden, wenn dies nicht geschehen würde, aus welchem Grund auch immer. Aber genau so sind die Menschen eben. Sie mögen ein klares Ende – einen ‘Abschluss’, wie es in der Welt des Geschichtenerzählens bezeichnet wird.

1. Verpacken Sie Ihre Botschaft

Sie haben Ihre Geschichte erzählt und erwarten nun, dass der Betrachter oder Zuhörer diese versteht und sich daran erinnert. Es ist leider nicht immer so simpel. Die Menschen werden abgelenkt und widmen der Geschichte häufig nicht die gebührende Aufmerksamkeit. In der Werbewelt heißt es, dass Wiederholung der Schlüssel sei – also vergessen Sie nicht, eine Zusammenfassung Ihrer Geschichte vorzunehmen. Geben Sie Ihrem Betrachter Hilfestellung, indem Sie am Ende für einen klaren Abschluss sorgen. Erzählen Sie ihnen im Grunde genommen: Dies, jenes und das ist wichtig. Vielen Dank.

2. Bitten Sie um eine Antwort

Diese Taktik funktioniert gut mit Social Videos. Fragen Sie am Ende Ihrer Geschichte, was der Betrachter oder Zuhörer davon hält. Damit wird deutlich, dass es Ihnen wichtig ist. Sie senden nicht nur eine Nachricht, Sie sind auch ein Zuhörer. Zusätzlich können Sie wirklich etwas lernen, weil es einen Dialog startet, der letztendlich die beste Form der Kommunikation darstellt. Es ist auch einfach zu schreiben. Enden Sie einfach mit einem Satz, mit dem Sie die Betrachter ermutigen, in den Kommentaren zu antworten. Kinderleicht.

3. Zurück zum roten Faden

Bei dieser Technik ist etwas Übung erforderlich, aber sie könnte die beste von allen sein. Die Methode mit dem roten Faden wurde perfektioniert und wird oft von Stand-Up-Komikern verwendet. Sie suchen nach dem Anker in ihrer Geschichte, auch bekannt als der ‘rote Faden’, und greifen immer wieder darauf zurück. Bei guter Anwendung kann es Ihre Geschichte wirklich zum Leben erwecken – ein garantiertes Erfolgsrezept.

4. Aufruf zum Handeln

Der Grund für die Produktion eines Videos oder einer Anzeige ist, dass Sie etwas von den Leuten möchten, nicht wahr? Möchten Sie zum Beispiel, dass Ihr Betrachter auf einen Link klickt, fügen Sie dann einen Aufruf zur Aktion hinzu. In manchen Fällen möchten Sie einfach, dass die Leute über die Botschaft nachdenken, die Sie vermitteln möchten. In diesem Fall könnten Sie Ihre Geschichte mit den Worten ‘Denken Sie mal darüber nach’ beenden, aber das könnte sich als etwas merkwürdig erweisen. Am Ende steht so etwas wie ‘Haben Sie noch irgendwelche Fragen?’ ‘Zögern Sie nicht zu fragen’ mag vielleicht simpel erscheinen, aber es funktioniert. Auf diese Weise können Sie Ihre Geschichte leicht beenden.

5. Ein Ende vortäuschen

Dann gibt es da noch ein Ende, das nicht wirklich ein Ende ist – das Schreiben von ‘in Richtung’ eines Endes. Der Sprecher kann dann das Ende während der Aufnahme aufbauen. Indem Sie Pausen in Ihren Sätzen hinzufügen, kann der Betrachter das Ende voraussehen. Wir nennen dies das Ende ‚… und dann lebten sie glücklich bis ans Ende ihrer Tage‘. Sie hören diese Technik normalerweise in den Nachrichten im Radio und Fernsehen. Der Moderator beginnt langsamer zu sprechen und voilà; da haben Sie Ihr Ende.

6. Enden mit einem Cliffhanger

Dies funktioniert gut, wenn Sie regelmäßig Videos zum gleichen Thema veröffentlichen. Am Ende geben Sie Ihrem Zuschauer einen kleinen Vorgeschmack auf Ihr nächstes Video. Am besten so verlockend wie möglich, damit Ihr Zuschauer sich leichter entscheiden kann, Ihren Kanal oder Ihre Vlogs zu abonnieren.

7. Werbeslogans oder Audiologos

Alle obigen Tipps ohne Erfolg ausprobiert? Es gibt immer unseren letzten Tipp als letzten Ausweg. Es ist der ‘einfachste’ von allen: Am Ende Ihrer Geschichte legen Sie eine kurze Pause ein und erwähnen den Namen und den Werbeslogan Ihres Unternehmens. Sie haben keinen Werbeslogan? Sie können jederzeit ein Audiologo erstellen, das auch als Sonic Branding bezeichnet wird. Dies stellt eine weitere großartige Möglichkeit dar, Ihre Geschichte zu beenden.

 

Auch wenn es eines der kniffligsten Hindernisse sein kann, wenn es um das Schreiben Ihres Skripts geht, ist alles gut, was gut endet. Unabhängig davon, ob es sich um eine Schlussfolgerung, einen Aufruf zum Handeln oder ein einfaches ‘meine Damen und Herren, wie Sie wahrscheinlich wissen, ist es an der Zeit ein Ende zu finden’. Wenn Sie also können, beenden Sie Ihre Geschichte immer gut.

The end.

Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *